Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Die Interessengemeinschaft Fällander Geschichte, kurz IGFG genannt, besteht seit 1992. Sie ist eine lose Gruppierung von etwa einem Dutzend Frauen und Männer, die fasziniert sind von der Vergangenheit der ehemaligen Bauerngemeinde.

Die Tätigkeit der IGFG lässt sich in vier Bereiche einteilen:

 

1. Die IGFG sammelt

Alles, was mit der Vergangenheit von Fällanden, Benglen und Pfaffhausen zusammenhängt, wird in unsere Sammlung aufgenommen: Schrift- und Bilddokumente sowie Gegenstände aus allen Bereichen des täglichen Lebens.

mehr

 

2. Die IGFG archiviert

Die empfindlichen Archivalien lagern seit 2013 in den Räumen der ehemaligen Zivilschutzanlage des Gemeindehauses. Alle Dokumente, Bilder, Fotos, Bücher, Pläne etc., die wir geschenkt erhalten, werden inventarisiert und fachmännisch archiviert.

mehr

 

3. Die IGFG erforscht

Viele "historische" Begebenheiten sucht man vergeblich in Geschichtsbüchern und Archiven, weil sie eben nur im Gedächtnis von Menschen weiterleben. Um dieses "Sammelgut" zu bewahren, hat die IGFG seit ihrer Gründung viele Interviews mit EinwohnerInnen der Gemeinde Fällanden gemacht.

 

4. Die IGFG veröffentlicht

Die IGFG publiziert ihre Forschungsergebnisse alle zwei Jahre in einem reich bebilderten Neujahrsblatt. So ist in den letzten             20 Jahren eine lebendige Chronik der drei Dorfteile Fällanden, Benglen und Pfaffhausen entstanden.

mehr